BMTS Technology – Historie

Meilensteine für BMTS Technology

2018

Im März 2018 verkauft die Bosch-Gruppe sowie der MAHLE Konzern das Gemeinschaftsunternehmen an FountainVest Partners (FountainVest) und Westron. Seither firmiert das Unternehmen unter dem Namen BMTS Technology. Dank des technologischen Know-hows des Unternehmens, dem namhaften Kundenportfolio und den weiterhin günstigen Marktwachstumsprognosen für Abgasturbolader, soll BMTS, unter Leitung der neuen Geschäftsführung, stetig weiterwachsen und sich am weltweiten Automobilzuliefermarkt positionieren.

2015

Um der hohen Marktnachfrage in China gerecht zu werden und um eine bessere Kundennähe zu realisieren, eröffnet BMTS ein Werk in Shanghai. Neben der Fertigung bietet das chinesische Unternehmen auch einen vollumfänglichen Service an, um eine optimale Kundenbetreuung sicherzustellen. Vor Ort findet sich ein Team für Qualitätssicherung, für den Vertrieb, die Simulation, Konstruktion, Applikation und Validierung. Darüber hinaus verfügt der neue Standort über ein eigenes Forschungs- und Entwicklungs-Zentrum und beweist sich bereits in den ersten Jahren in einem Hochlauf der Produktionszahlen.

2014

Der Einmillionste Abgasturbolader rollt in St. Michael vom Band.

2012

Zusätzlich zur Hauptniederlassung in Stuttgart, wird ein Werk in St. Michael ob Bleiburg in Österreich eröffnet, in welchem die ersten großen Serienprojekte für PKW und Nutzfahrzeuge realisiert werden. Heute ist die Niederlassung das europäische Hauptwerk der BMTS Technology für Serienfertigung.

2008

Auf vielfachen Wunsch der Automobilindustrie nach einem starken europäischen Partner auf dem Gebiet der Turboaufladung gründen die Robert Bosch GmbH und die MAHLE GmbH das Gemeinschaftsunternehmen Bosch Mahle Turbosystems GmbH. Durch die Einführung der Benzin-Direkteinspritztechnik eröffnete sich zu dieser Zeit auch für Ottomotoren ein neues großes Absatzfeld für die Abgasturbolader Technologie.